Vierte Pressemitteilung der protestierenden Geflüchteten in Berlin:

„Wir werden am Brandenburger Tor bleiben.
In der heutigen Pressekonferenz in Berlin haben wir bekannt gegeben, dass wir unseren Protest am Brandenburger Tor mindestens bis zum 15. November 2012 fortführen werden, um sicher zu gehen, dass die Vereinbarungen der Verhandlungen vom 1. November mit der Migrationsbeauftragten der Bundesregierung Maria Böhmer, und der Berliner Senatorin für Integration Dilek Kolat tatsächlich umgesetzt werden.

Über Gerüchte in einigen Medien
Die Mediengruppe des Protestes hat beobachtet, dass…     weiter…

Dieser Beitrag wurde unter antfaschismus, antifaschismus, antinational, antirassist, berliner nachrichten, demokratie, freiheit statt angst, Hip Hop, information, inhalte, international, jurastudium, juristen, Lebensqualität, medien, menschenrechte, multinational, partizipation, pazifismus, poesie, politische bildung, presse, Rap, regensburg, Uncategorized, verbraucherrechte, ziviler ungehorsam veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Vierte Pressemitteilung der protestierenden Geflüchteten in Berlin:

  1. konkreta schreibt:

    Mahatma Gandhi:

    Erst ignorieren sie dich,
    dann verlachen sie dich,
    dann bekämpfen sie dich
    und dann gewinnst du.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s