X-tausendmal quer – Pressemitteilung, 7. September 2010

X-tausende werden Castor-Transport blockieren Atomkraftgegner kündigen als Reaktion auf Atompolitik der Bundesregierung zivilen Ungehorsam in Gorleben an.

Zum Energiekonzept und zu den Ergebnissen des Atomgipfels der Bundesregierung erklärt Luise Neumann-Cosel, Pressesprecherin der Anti-Atom-Initiative X-tausendmal quer:

“Angela Merkel will den Konflikt um die Zukunft der Atomenergie aussitzen. Das wird ihr nicht gelingen, denn der Großteil der Bevölkerung ist gegen den Weiterbetrieb der AKW. Wie man ein Problem richtig aussitzt, wird Merkel im November in Gorleben erfahren: Mit X-tausenden werden wir uns dort mit einer Sitzblockade dem Castor-Transport und der Atompolitik der Bundesregierung widersetzen.

Wenn Merkel glaubt, mit dem Energiekonzept den Streit um die Atomkraft beigelegt zu haben, täuscht sie sich gewaltig: Im Gegenteil, der Konflikt wird eskalieren, die große Mehrheit der Bevölkerung wird die Atompläne der Bundesregierung nicht dulden und dagegen auf die Straße gehen. Die Demonstrationen des vergangenen Jahres waren nur ein Vorgeschmack auf die Proteste, mit denen die Bundesregierung in den kommenden Monaten rechnen muss. In Gorleben wird sich zeigen, dass Tausende bereit sind, Grenzen zu übertreten, um sich gewaltfrei gegen die unverantwortliche Atompolitik der Koalition zu wehren.“

Dieser Beitrag wurde unter alternative energien, Atomausstieg, international, presse, schrott, Uncategorized, verbraucherrechte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s