Deutschland hat die Uno-Kinderrechtskonvention vollständig anerkannt: Und jetzt wird alles gut?

Vielleicht wirkt das inzwischen zum 18. Jahr gewachsene und eher nicht so gut geratene Image der deutschen Politik zu diesem Thema wenigstens nach außen hin jetzt ein bisschen glänziger, solange hatte es jedenfalls, zusammen mit vielen um Asyl werbenden anderen Minderjährigen in Erwachsenenknästen verbracht, man kann es aus verschiedenen Perspektiven betrachten. Leider ändert sich für die unter 18-Jährigen sogutwie nichts. Die werden genauso weiter warten, wie immer, werden weit unter dem hierzulande genormten Mindestverbrauch klar kommen müssen und, wenn irgendwelche bedruckten Papiere bestimmte Stempel an der „falschen“ Stelle haben, abgeschoben. Fertig. Wieso sollte die deutsche Politik jetzt noch etwas am Asylrecht ändern? Uno-Kinderrechte, pfft! zur Umfrage

Dieser Beitrag wurde unter berliner nachrichten, kinderrechte, kinderrechte ins grundgesetz, kinderrechtskonvention, menschenrechte, multikulti, multinational, politische bildung, verbraucherrechte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s