#afdWEGBASSEN #Berlin, 27. Mai 2018

Die VeranstalterInnen sprachen von 72.000 Menschen, die am 27. Mai 2018 wunderbar laut, bunt und ausgesprochen gut gelaunt klar stellten, dass der braune Mob eine Minderheit ist, die verbissen unter deutschen Fähnchen auf das Ende ihrer misslungenen Show harren musste, anstatt auf der hervorragenden Party mit zu feiern.

Hier ein Video für alle Leute, die am 27. Mai 2018 nicht dabei sein konnten.

Advertisements
Veröffentlicht unter Uncategorized

#Mietenwahnsinn provoziert Grossdemo in #Berlin – Auf die Straße gehen anstatt auf ihr zu leben

14.04.2018, Mietenwahnsinn-Demo von Berlin-Kreuzberg nach Berlin-Schöneberg

 

Veröffentlicht unter Uncategorized

#Frauenkampftag zu #b_0803 – diesmal mit über 8000 Menschen

Impressionen vom 8. März 2018 in Berlin: Hermannplatz bis Oranienplatz

Veröffentlicht unter Uncategorized

Menschliche Schutzschilde für #Frauenmarsch #b1702 #NoAfD_b #NoAfD #niun #niun1702 #antifa #feminism #racism

 

 

 

 

 

Der „Frauenmarsch“ am 17. Februar in Berlin-Kreuzberg nahm am Checkpoint Charlie ein jähes Ende. Danke an alle Antirassistischen, die sich dummen Leuten in den Weg stellten und setzten. Es sieht so aus, als ob sich AFD, Pegida, Identitäre oder wie sie sich nennen, Methoden für ihre Aktionen abgucken, die besonders radikal gegen die Menschheit vorgehen: In diesem Fall haben sie dumme Frauen, dumme Männer und andere dumme Leute dazu benutzt, als menschliche Schutzschilde für Rassismus zu marschieren.

#b1702 #NoAfD_b #NoAfD #niun #niun1702 #antifa #feminism #racism

Veröffentlicht unter Uncategorized

Jetzt geht es um #Afrin, #Efrîn, #ʿAfrīn – #Scheisskrieg

Monstren wühlen wieder mit ihren Drecksfingern, damit es mit den Scheißkriegen immer schön weitergeht. Tausende Menschen erheben sich friedlich dagegen, wie z.B. von Kreuzberg nach Neukölln am 4. Februar 2018.

Veröffentlicht unter Uncategorized

Gar nicht: #Hass und #Rassismus im #Bundestag

Um die 12.000 Leute waren sich am 22.10.2017 in Berlin offensichtlich einig und machten sich im Regierungsviertel bunt. BrndbrgrtrDemo22okt17

Veröffentlicht unter Uncategorized

#linksunten #indymedia soll nun offline bleiben, …

Leserbrief

… die Plattform wurde verboten. Im Prinzip sollen damit Meinungsfreiheit, Demonstrationsrecht und -organisiation den Weg in die Vergangenheit nehmen. Begründung: Extremismus! Das Verbot beruft sich auf eine Gleichsetzung (unverhältnismäßig weil sehr unterschiedlicher Auswirkungen) von zwei oder drei Extremen und kann als Revanchismus und Angriff von Schergen eines rechtslastigen Systems auf linke Bürger*innen gesehen werden, die sich dezentral organisieren und die neuen Medien-Mittel zu nutzen wissen. Es scheint so, dass für diesen, mit üppigen Machtmitteln ausgestatteten Apparat aus Geheimdienst, Verfassungsschutz und Schergen nur Extreme gefährlich sind, die weiter links angesiedelt sind als er selbst. Und sich selbst findet er nicht gefährlich.

Nochmal zum Mitschreiben: Linksextremismus ist Gewalt gegen Herrschendes und i.d.R. Objekt bezogen, manchmal sogar autoaggressiv. Es wird versucht ein (ideelles) System zu schädigen, nicht Individuen. Rechtsextremismus ist Gewalt gegen meist mittellose Minderheiten, ist also Subjekt und Individuum bezogen. Marktextremismus? Was ist das nun wieder? Religiöser Extremismus bedeutet Gewalt .. ach Scheiß drauf: Dummheit lässt sich anscheinend beliebig steigern.

Veröffentlicht unter Uncategorized